Previous Next
contentmap_plugin

 

Wohnwagen brennt vollständig aus

Gasflaschen erschweren die Löscharbeiten

 Hagen-Sudenfeld, 23.09.2019

In der Nacht zum Montag gegen 00:45 Uhr wurden die Feuerwehren Niedermark (Nds.) und Lengerich (NRW) mit dem Einsatzstichwort „Feuer Campingplatz Teutoburger Waldsee – brennt Wohnwagen“ alarmiert. Die Landesgrenze Niedersachsen und Nordrhein Westfalen verläuft direkt übe das Gelände des Campingplatzes.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte ein Wohnwagen nebst kleiner Holznebengebäude in voller Ausdehnung. Zunächst wurde noch eine Person im Wohnwagen vermutet, was sich aber nicht bestätigte.

Mit vier Strahlrohren und zwei Trupps unter schwerem Atemschutz konnte das Feuer eingedämmt und ein Übergreifen auf weitere Wohnwagen und Gebäude verhindert werden. Eine besondere Gefahr bestand in den zahlreichen Gasflaschen, die teilweise aus dem Überdruckventil den Inhalt abbliesen, was zu einer Vergrößerung der Brandlast führte. Mit einem Schaumteppich wurde das Feuer dann endgültig gelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehren Niedermark und Lengerich waren mit sechs Fahrzeugen und ca. 35 Kameraden im Einsatz, dieser war nach knapp 2 Stunden beendet. Ebenfalls stand zur Absicherung ein RTW in Bereitschaft und die Polizei war mit einer Streife vor Ort.

  

Text: Jens Hindersmann (FF Niedermark)

Fotos: Daniel Markham (FF Niedermark)

schließen