Previous Next

Hagen-Gellenbeck , 22.11.2019

Um 1:39 Uhr wurde die Feuerwehr Niedermark zu einem Schornsteinbrand in der Straße Zum Butterberg alarmiert.

Die Bewohner des Anwesen hatten den Brand des Schornsteins des Hauptgebäudes bemerkt und die Feuerwehr benachrichtigt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen ca. 1 Meter hohe Flammen aus dem Schornstein. Nach der Erkundung wurden umgehend die Drehleitereinheit der Feuerwehr Oesede und ein Schornsteinfeger nachgefordert.

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und kontrollierte permanent im Haus den Schornstein mit der Wärmebildkamera und über die Drehleiter von oben. Der Schornsteinfeger kehrte den Schornstein.

Der Einsatz war gegen 4:15 Uhr beendet.

 

 


Im Einsatz: FF Niedermark, FF Oesede, POL, Schornsteinfeger – insg. ca. 30 Einsatzkräfte

 


Text und Fotos: J. Hindersmann

 

schließen

Previous Next

Natrup-Hagen, 18.11.2019

Ölspur

Um 11:08 Uhr wurden wir zu einer Ölspur ins Industriegebiet nach Natrup-Hagen gerufen.
Wir waren mit 6 Kameraden/innen bis ca. 12:30 Uhr im Einsatz.

 


Fotos Rafael Niehenke

 

schließen

 

Natrup-Hagen, 01.11.2019

Auslösung Brandmeldeanlage Verbrauchermarkt

Die Feuerwehr Niedermark wurde um 05:19 Uhr von der Regionalleitstelle alarmiert. In einem Verbrauchermarkt an der Natruper Straße hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach Erkundung konnte aber kein Feuer festgestellt werden. Der Einsatz war nach gut 30 Minuten beendet.

 

schließen

02.11.2019 - Großeinsatz der Feuerwehren am Hüggel – Schuppen in Flammen

Hasbergen, 02.11.2019

Die Hagener Ortsfeuerwehren Hagen und Niedermark wurden um 13:28 Uhr von der Regionalleitstelle alarmiert. Unter dem Einsatzstichwort "Unklare Rauchentwicklung - Zum Jägerberg 40".

Schon beim Ausrücken der ersten Fahrzeuge kam die Mitteilung, dass ein Feuer bestätigt wurde und ein Gebäude im Wald zwischen der Straße Zum Plessen und der Gaststätte Zum Jägerberg brennt. Die Feuerwehr Hasbergen wurde kurz vor den Hagener Feuerwehren alarmiert, so dass 52 Einsatzkräfte mit 11 Fahrzeugen ausrückten.

Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs stand ein Nebengebäude bereits in Vollbrand und der Dachstuhl stürzte ein. Der erste Löschangriff erfolge mit dem Wasser aus drei Wasserführenden Fahrzeugen direkt am Einsatzort.

Die Wasserversorgung musste dann über eine gut ein Kilometer lange Strecke über die Waldwege vom Hydranten an der Gaststätte Zum Jägerberg hergestellt werden.

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz konnten das Überspringen des Feuers auf Hauptgebäude verhindern und schnell den Brand unter Kontrolle bringen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

 

Hier geht es zum Bericht bei NOZ-Online


Wir waren mit allen Fahrzeugen ca. 2 Stunden im Einsatz.


Text und Fotos: J. Hindersmann

 

schließen

Previous Next

Natrup-Hagen, 25.10.2019

Ölspur

Um 18:18 Uhr wurden wir zu einer Ölspur gerufen. 

In der Buswende am Bahnhof verunreinigte eine 2m breite und ca. 50m lange Ölspur die Fahrbahn.

Fotos: Lukas Bartling

 

schließen

Einsätze