Logo
Montag, 20. November 2017
  • Aktuelles


  • 11.06.2017
    Tag der offenen Tür



    13.05.2017
    TH-Ausbildung


    30.04./01.05.2017
    Tanz in den Mai


    01.05.2017
    43. Tanz in den Mai

  • Alle Themen

  • Mannschaftsfotos
  • Besucher

 
News 2017 » Feuerwehr Niedermark öffnet die Türen für die Öffentlichkeit
News 2017

Feuerwehr Niedermark öffnet die Türen für die Öffentlichkeit
12.06.2017 - 09:00 von Hindersmann Jens


Feuerwehr Niedermark öffnet die Türen für die Öffentlichkeit

Hagen-Gellenbeck, 11.06.2017

Zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür nach dem Umbau des Feuerwehrhauses




Am vergangenen Sonntag luden die Kameraden der Ortsfeuerwehr Niedermark die Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür ein. Ab 11 Uhr konnten Interessierte sich ein Bild vom neuen bzw. umgebauten Feuerwehrhaus machen.
Neben dem Gebäude konnten auch die Fahrzeuge der Ortswehr besichtigt werden. Zusätzlich war der Gelenkmast der Feuerwehr Lengerich ausgestellt. Wer sich traute, konnte einen Ausblick in 30 Meter Höhe über Gellenbeck genießen.

Neben Imbissbude und Getränkewagen kamen auch die kleinen Gäste auf Ihre Kosten. Die Jugendfeuerwehr bot eine Vielzahl von Ständen mit Spiel und Spaß. Korkenschießen, Wasserspiele und Hüpfburg der Sparkasse Osnabrück lockten. Ferner wurde Eis für die Kinder angeboten. Eine großzügige Menge an Eis wurde von der Firma Froneri (vormals R & R) aus Osnabrück gespendet. Der Erlös aus dem Verkauf ging komplett an die Jugendfeuerwehr.

Am Nachmittag war die Cafeteria ein Anziehungspunkt. Die Frauen der Blauröcke boten selbstgebackenen Kuchen und Kaffee an.
Erstmals bot die Feuerwehr ein Mitmachprogramm an. Die Besucher konnten unter Anleitung ein Fahrzeug mit hydraulischen Retungsgeräten bearbeiten. Natürlich musste im Vorfeld die komplette Schutzausrüstung eines Feuerwehrmitglieds angelegt werden, was bei den sommerlichen Temperaturen dann auch einige stark ins Schwitzen brachte.

Um 15 Uhr 30 lösten die Meldeempfänger der Niedermarker aus. Auf der Schulwiese brannte eine Holzhütte, in der ein Wohnzimmer aufgebaut war. In mehrstündiger Arbeit hatten einige Kameraden bereits am Freitag die Hütte errichtet, die nun in Vollbrand stand. Mit dem Tanklöschfahrzeug rückte die Feuerwehr an und demonstrierte den Löschangriff. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz begannen zu löschen und drangen dann in die Hütte ein. Moderator Michael Räther kommentierte das Vorgehen für die Besucher.

Den ganzen Tag über ließen sich viele Besucher die Räumlichkeiten und Umbaumaßnahmen zeigen, so dass Ortsbrandmeister Frank Pohlmann sichtlich zufrieden über den Verlauf des Tages und das große Interesse der Bevölkerung zeigte.


Für weitere Fotos bitte das Bild anklicken.



Text und Fotos: Jens Hindersmann
News empfehlen Druckbare Version nach oben
News 2017 » Gemeinsame TH-Ausbildung der Hagener Feuerwehren
News 2017

Gemeinsame TH-Ausbildung der Hagener Feuerwehren
15.05.2017 - 12:00 von Hindersmann Jens


Gemeinsame TH-Ausbildung der Hagener Feuerwehren

Hagen-Gellenbeck, den 13.05.2017

Zu einer gemeinsamen TH-Ausbildung trafen sich am Samstag die Hagener und Niedermarker Feuerwehr. Schwerpunktthema war bei dieser Ausbildung das retten und bergen von Personen aus einem verunfallten Auto. Ausbildungsleiter Thomas Rethmann hatte zu dieser Veranstaltung eingeladen und dabei auch mehrere Autos besorgt, an denen verschiedene Techniken zur Befreiung von Personen aus dem Auto ausprobiert werden konnte. Doch bevor es an die Arbeit ging, wurden erst einmal die Feuerwehrfahrzeuge beider Wehren vorgestellt, um die verschiedenen Gerätschaften kennenzulernen, die für eine Rettung aus Fahrzeugen wichtig sind. Dann wurde es ernst! Zuerst musste eine Crash Rettung vorgenommen werden, d.h. der Fahrer (in diesem Falle eine Übungspuppe) musste so schnell wie möglich aus dem Fahrzeug befreit werden. Erschwerend kam dazu, dass das Fahrzeug auf dem Dach lag. Diese Übung forderte den teilnehmenden Feuerwehr¬leuten schon einiges ab, wurde aber trotzdem erfolgreich absolviert. Nach einer kurzen Pause wurde dann eine weitere Übung durchgeführt. Hierbei ging es um eine Patienten-schonende Rettung. Um möglichst frei an den Patienten zu kommen, musste in diesem Fall das Dach vom Fahrzeug abgenommen werden. Das Drehbuch sah außerdem vor, das der Fahrer so eingeklemmt war, dass mit Rettungszylindern das Fahrzeug auseinander gedrückt werden musste. Nach ca. 45 Min. war aber auch diese knifflige Aufgabe gelöst. Beim abschließenden Grillen wurde noch so einiges über Vor- und Nachteile einiger Rettungssysteme diskutiert. Nach 4 Stunden war die TH-Ausbildung beendet und alle waren der Meinung, solche Ausbildungsveranstaltungen doch öfters durchzuführen.

Für weitere Fotos bitte das Bild anklicken.



Text und Fotos: Thomas Rethmann

News empfehlen Druckbare Version nach oben
News 2017 » Erstmalig 2 Generationen in der Altersabteilung der FF Niedermark
News 2017

Erstmalig 2 Generationen in der Altersabteilung der FF Niedermark
03.04.2017 - 07:47 von Hindersmann Jens


Erstmalig 2 Generationen in der Altersabteilung der FF Niedermark

Hagen-Niedermark, 01. April 2017

Erstmalig seit Bestehen der Feuerwehr Niedermark sind zwei Generationen gemeinsam in der Altersabteilung.
August Hehmann nahm seinen Sohn Wilfried im Alter von 17 Jahren einfach mit zur Feuerwehr und am 01.04.1971 trat der Junior dann
auch in die Feuerwehr ein.
In seiner aktiven Laufbahn war Wilfried Hehmann maßgeblich an den Anschaffungen des Tanklöschfahrzeugs TLF 16/25, des Hilfeleistungsanhängers und des
Löschgruppenfahrzeugs LF 16/12 beteiligt. Zudem bekleidete er lange die Funktionen des Gemeindesicherheitsbeauftragen und des Zeugwarts in der Ortsfeuerwehr.
Mehrere Jahre war Wilfried Hehmann Mitglied des Gemeinde- und Ortskommandos.
Nach 46 Dienstjahren konnten die Blauröcke der Niedermark nun ihren Kameraden fast 27 Jahre nach Vater August ebenfalls in die Altersabteilung verabschieden.

Für weitere Fotos bitte das Bild anklicken.



Text: Jens Hindersmann
Fotos: Horst Igelbrink

News empfehlen Druckbare Version nach oben
News 2017 » Jahresmitgliederversammlung der Hagener Feuerwehr
News 2017

Jahresmitgliederversammlung der Hagener Feuerwehr
19.03.2017 - 20:00 von Hindersmann Jens


Jahresmitgliederversammlung der Hagener Feuerwehr Hagen, 17.03.2017
2016 war ein ereignisreiches Jahr für die Hagener Feuerwehren. Das zeigte sich auch auf der Jahresmitgliederversammlung im Natrup-Hagener Bürgerhaus: Nicht nur die Zahl der Einsatzstunden stieg, mit dem Umbau des Feuerwehrhauses in der Niedermark ging auch eine langjährige Modernisierungsphase zu Ende.



„Es war ein Jahr, das in die Geschichte der Feuerwehr eingehen wird“, meinte Gemeindebrandmeister Horst Igelbrink auf der Jahresmitgliederversammlung der beiden Hagener Feuerwehren im Natrup-Hagener Bürgerhaus. Wenig hat die Freiwilligen 2016 so sehr beschäftigt wie der Umbau des Feuerwehrhauses in der Görsmannstraße. Fast das gesamte Jahr musste die Ortsfeuerwehr der Niedermark mit einer provisorischen Wache auskommen, bevor sie im Januar 2017 ihr neues Domizil bezog. Aber auch für die Ortsfeuerwehr Hagen war 2016 ein bedeutendes Jahr, feierte sie doch ihr 90-jähriges Bestehen. Die Jugendfeuerwehr erinnerte zudem an ihre Gründung vor 20 Jahren.

135 Einsätze
Insgesamt wurden die beiden Feuerwehren 2016 zu 135 Einsätzen gerufen. Davon entfielen – passend zur Anzahl der Jubiläumsjahre – 90 auf die Ortsfeuerwehr Hagen. Die 89 Freiwilligen wurden zu zehn Brandeinsätzen und 103 technischen Hilfeleistungen gerufen. Hinzu kamen 18 Brandsicherheitswachen und 4 vier Fehl- beziehungsweise Täuschungsalarme. Die Zahl der Einsatzstunden stieg von 3221 auf 3610. Davon entfielen 2262 Stunden auf die Ortsfeuerwehr Hagen und 1348 Stunden auf die Ortsfeuerwehr Niedermark. Erneut stieg die Zahl der Fälle hilfloser Personen hinter verschlossenen Türen. „Das wird uns weiter verfolgen“, meinte Igelbrink.

„Rote Periode“
Die beiden Wehren blickten jedoch nicht nur auf das vergangene Jahr, sondern auch auf die vergangene Legislaturperiode zurück, die gleich mehrere Redner als „rote Periode“ bezeichneten. Insgesamt 3,5 Millionen Euro habe man in dieser Zeit in die Feuerwehr investiert, erklärte Bürgermeister Peter Gausmann: „Das ist schon ordentlich Holz.“ Das Geld floss vor allem in den Neubau der Hagener Wache sowie den Umbau der Wache in der Niedermark, aber es wurden auch neue Einsatzfahrzeuge angeschafft. Was noch ausstehe, sei die Bestellung zweier Löschfahrzeuge, was im April geschehen soll: „Dann haben wir einen großen Abschnitt abgeschlossen zur Modernisierung beider Wehren“, so Gausmann.

Ehrungen und Beförderungen
Der schönste Teil des Abends waren für Igelbrink die Ehrungen. So zeichnete er Kai Bußmann und Thosten Konersmann für ihre 25-jährige und Hartmut Niemeyer für seine 40-jährige Mitgliedschaft aus. Zehn Feuerwehrleute erhielten zudem Beförderungen. Besonders lang anhaltenden Applaus erntete der ehemalige Vorsitzende des Feuerschutzausschusses Frank Berstermann, dem die Freiwilligen für seine Unterstützung dankten. „Ich habe unwahrscheinlich viel gelernt“, meinte Berstermann. „Feuerwehr ist keine Hobbygestaltung, es hat etwas mit der Lebenseinstellung zu tun.“



Text und Fotos: Danica Pieper / Neue Osnabrücker Zeitung


News empfehlen Druckbare Version nach oben
News 2017 » Jahresmitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Niedermark
News 2017

Jahresmitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Niedermark
01.03.2017 - 08:00 von Hindersmann Jens


Jahresmitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Niedermark

Hagen-Niedermark, 28.02.2017

Am Dienstag, den 28. Februar luden Ortsbrandmeister Frank Pohlmann und Stellvertreter Guido Patzelt die Kameraden und Kameradinnen der Einsatz- und Altersabteilung zur alljährlichen Mitgliederversammlung ein.
Genau vor einem Jahr waren die Blauröcke aus dem Feuerwehrhaus an der Görmannstraße ins Übergangsdomizil an der Industriestraße gezogen, damit der Neubau der Fahrzeughalle und Umbau der Büro- und Schulungsräume starten konnte. Heute nun begrüßte Frank Pohlmann die anwesenden Mitglieder erstmals in den neuen Räumen.

Der Festausschussvorsitzende Niklas Kirsch blickte auf die verschiedenen Feste und Veranstaltungen im Jahr 2016 zurück. Besonders erwähnenswert waren der wieder einmal sehr erfolgreiche Tanz in den Mai, der trotz Beeinträchtigung durch die Baustelle des Feuerwehrhauses, bestens besucht war sowie die 2-Tages-Fahrt im Sommer nach Rheinhessen mit Weingutbesichtigung und Besuch von Mosel und Rhein am Deutschen Eck. Für 2017 wies Kirsch auf den Tanz in den Mai und das Zeltlager hin.

Da während der Umbaumaßnahme Wasser in den Keller gelaufen war, mussten die Kameraden den kompletten Partykeller entkernen. Der Raum wurde in diesem Zuge um den Kellerraum der ehemaligen Hausmeisterwohnung erweitert und in vielen Stunden von den Kameraden unter Leitung von Martin Lachmann saniert. Zum Stand der Sanierung gab Lachmann einen kurzen Überblick und die Aussicht, dass der Keller bereits ab kommenden Dienstag wieder nutzbar sei.

Bei den anstehenden Wahlen wurden Peter van’t Hof und Marvin Habighorst in den Festausschuss gewählt. Jan Dierker scheidet aus dem Gremium aus.
Zu Kassenprüfern wurden Celina Schäfer, Oliver Krampf und René Ossege gewählt.
Auf 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr kann 2017 der Kamerad Hartmut Niemeyer blicken. Nach einem kurzen Rückblick auf die Feuerwehrkarriere seit 1977 überreichte Ortsbrandmeister Frank Pohlmann ein Präsent.

Im Ausblick auf 2017 wies Frank Pohlmann auf den 31.03.2017, den Tag er offiziellen Einweihung des Feuerwehrhauses, und den 11.06.2017, dem Tag der offenen Tür für die Niedermarker Bevölkerung, hin.

Mit dem Dank an die Kameraden für die geleistete Arbeit im Jahr 2016, insbesondere beim Umbau des Feuerwehrhauses, schloss der stellvertretende Ortsbrandmeister Guido Patzelt die Versammlung mit dem Wahlspruch der Feuerwehr „Gott zu Ehr dem nächsten zur Wehr“.

Für weitere Fotos bitte das Bild anklicken.




Text: Jens Hindersmann
Fotos: Dominik Niemeyer

News empfehlen Druckbare Version nach oben
News 2017 » Wir sind wieder da !!!
News 2017

Wir sind wieder da !!!
21.01.2017 - 16:00 von Hindersmann Jens


Wir sind wieder da !!!

Hagen-Gellenbeck, den 21.01.2017

Es sind knapp elf Monate vergangen, seit die Kameradinnen und Kameraden mit dem kompletten Equipment aus dem Feuerwehrhaus in der Görmannstraße auszogen in das Übergangsdomizil an der Industriestraße (scherzhaft Feuerwache 2 genannt). Der Umbau des Gerätehauses von 1974 war durch den Rat und die Gemeindeverwaltung beschlossen und der Architekt beauftragt. Die Bagger konnten anrollen.

In den vergangenen Wochen wurden bereits viele Ausrüstungsgegenstände, Möbel, Bilder, EDV usw. in die neuen Räumlichkeiten gebracht. Die Einsatzbereitschaft am neuen/alten Standort war jetzt gegeben. Am heutigen Samstag hatte das Warten nun ein Ende. Mit den vier EInsatzfahrzeugen, zwei Anhängern und der Einsatzkleidung zogen die Blauröcke im Konvoi wieder an die alte Adresse.

An der Straße vor dem Feuerwehrhaus empfingen Jugendfeuerwehr, Altersabteilung, Frauen und Partner, Bürgermeister Peter Gausmann, Kameraden der Ortsfeuerwehr Hagen und viele Freunde die anrückenden Fahrzeuge, die mit Sondersignales die Görmannstraße hinauf fuhren.

Ortsbrandmeister Frank Pohlmann meldete die Einsatzbereitschaft aus dem neuen Feuerwehrhaus beim Bürgermeister an. Dieser bedankte sich für die nicht immer einfache Zeit während der Umbauphase bei den Kameradinnen und Kameraden. Ferner galt sein besonderer Dank dem stellvertretenen Ortsbrandmeister Guido Patzelt, dass er seine Halle im Industriegebiet für die Feuerwehr zur Verfügung gestellt hat. Dem Dank schloss sich Gemeindebrandmeister Horst Igelbrink an und wünschte den Feuerwehrleuten immer eine gute Heimkehr von ihren Einsätzen.

Die Fahrzeuge mussten aber noch etwas auf dem Hof vor den Toren stehen bleiben, da in der neuen Fahrzeughalle bei geselligem Beisammensein und gutem Essen bis in den Abend geklönt wurde. Ferner konnten sich alle interessierten Gäste bei Führungen ein Bild von den neuen Räumlichkeiten machen.


Für weitere Fotos bitte das Bild anklicken.



Text: Jens Hindersmann
Fotos: Horst Igelbrink / Jens Hindersmann



News empfehlen Druckbare Version nach oben
Newsarchiv
 
    • Letzte Einsätze


    • 29.10.2017
      Baum auf Telefonleitung


      13.10.2017
      Verkehrsunfall Hasbergen


      13.10.2017
      Verkehrsunfall Hagen


      17.09.2017
      Brandmeldeanlage


      14.09.2017
      Baum auf Telefonleitung

     
    Feuerwehr Niedermark © 2001-2016
    Seite in 0.04595 Sekunden generiert


    Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012